Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Klimaschutzgesetz in M-V ist längst überfällig

Angesichts der schweren Unwetter mit Starkregen und Hochwasser in Teilen Deutschlands erklärt die umweltpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Dr. Mignon Schwenke: 

„Es ist eine Flutkatastrophe ungeheuren Ausmaßes, die in Teilen Deutschlands wütet. Unsere Gedanken und Anteilnahme sind bei den Hinterbliebenen der Opfer. Den Rettungskräften, die Tag und Nacht im Einsatz sind, kann allein mit Worten kaum genug gedankt werden.

Einmal mehr zeigt sich aber, dass der Klimawandel längst in Deutschland angekommen ist.  Extreme Wetterereignisse nehmen massiv zu, sowohl in der Häufigkeit, als auch in der Intensität. Mecklenburg- Vorpommern hat seit Jahren mit einer zunehmenden Trockenheit zu kämpfen. Es zeigt sich, dass die Kosten zur Bekämpfung der Schäden durch den Klimawandel ins unermessliche steigen. Ein Klimaschutzgesetz für M-V ist längst überfällig, damit das Land auch seinen Beitrag zum Erreichen der Klimaziele leistet. Die bisherigen Maßnahmen reichen bei weitem nicht aus, damit M-V bis zum Jahr 2040 klimaneutral wird. Vielmehr müssen in einem Klimaschutzgesetz konkrete und sozial ausgewogen Präventions- und Anpassungsmaßnahmen verankert werden.“