Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Freie Fahrt für Kinder und Jugendliche – jederzeit und landesweit

Zur Volksinitiative „Kostenfreie Schülerbeförderung für alle Schüler von Klasse 1 – 13 und Auszubildende in M-V“ erklärt die verkehrspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Dr. Mignon Schwenke:

„Seit dem Start der Volksinitiative vor über einem Jahr unterstützt die Linksfraktion diese Initiative. Der Kreiselternrat Vorpommern-Greifswald hat mit der Forderung nach dem Landesschülerticket sehr viele Befürworter. Während sich die Landkreise bewegen und das Schüler-Freizeit-Ticket eingeführt haben, daran arbeiten oder die kostenfreie Schülerbeförderung trotz Schranken im Schulgesetz ermöglichen wollen, bewegt sich die Landesregierung nicht.

SPD und CDU haben mit dem Landeshaushalt 2018 und 2019 verhindert, zusätzliche Mittel für ein deutlich verbessertes Nahverkehrsangebot bereitzustellen. Auch wir wollen freie Fahrt für Kinder und Jugendliche in Bus und Bahn. Da das gegenwärtige Angebot vor allem in ländlichen Räumen völlig unzureichend ist, würden dort Kinder und Jugendliche kaum oder gar nicht profitieren. Deshalb sind mehr Landesmittel für ein deutlich besseres Nahverkehrsangebot erforderlich. Und wenn Bus und Bahn ohnehin fahren, sollen diese auch genutzt werden.

Wir fordern einen Mobi-Pass für Kinder und Jugendliche, der sie wirklich mobil macht und Kreisgrenzen überwindet. Kinder und Jugendliche sollen Bahn und Bus landesweit, ganzjährig und jederzeit – in der Freizeit, am Wochenende und in den Ferien – nutzen können. Das würde auch die Fahrgastzahlen deutlich steigern. Besonders weitgehend vom ÖPNV abgehängte Regionen und Ortslagen würden profitieren. Statt kreislicher Insellösungen muss es eine landesweite Lösung geben – wie es auch die Volksinitiative anstrebt.“